Skip to content

Verwandte Kategorien

Diese Kosten für eine barrierefreie Dusche sollten Sie einplanen

Eine barrierefreie Dusche bringt einige Anforderungen mit sich und muss der DIN-Norm 18040-02 entsprechen. Pauschal gesagt sollte man an Kosten für eine barrierefreie Dusche bis zu 5.000 € einplanen. Dabei spielen jedoch einige Faktoren mit. Zum einen ist es ausschlaggebend eine herkömmliche Dusche zu einer barrierefreien Dusche umgebaut werden muss oder ob sie komplett neu eingebaut wird. Außerdem kommt es darauf an, mit welchen Ausstattungselementen die barrierefreie Dusche versehen wird. Denn eventuell werden für eine höhere Sicherheit für die zu nutzenden Personen Haltegriffe oder gegebenenfalls ein Duschsitz benötigt. Des Weiteren kommt es immer auf die genrelle Badezimmersituation an, wie die Wasseranschlüsse liegen und wie eine barrierefreie Dusche sich optimal einbauen lässt. Der ungefähre Betrag von 5.000 € setzt sich jedoch grundlegend zusammen aus dem Badumbau, der Tür, den Armaturen, der Montage, Installation und der Verfliesung und Abdichtung.

Barrierefreies Badezimmer

Bezuschussung der Kosten für eine barrierefreie Dusche von der Pflegekasse

Der Bau bzw. Umbau einer barrierefreien Dusche gehört zu den wohnumfeldverbessernden Maßnahmen. Diese bezuschusst die Pflegekasse mit bis zu 4.000 €. Benötigt wird dafür jedoch ein anerkannter Pflegegrad. Dabei ist es egal wie hoch dieser ist. Außerdem muss die Pflege zu Hause stattfinden. Falls mehrere Personen mit einem anerkannten Pflegegrad in einem Haushalt wohnen, können die Beträge jeweils zusammengelegt werden. Dabei gibt es jedoch eine Höchstgrenze von 16.000 € pro Haushalt. Um die Leistungen von der Plegekasse letzendlich zu erhalten, kann man zunächst formlos einen Antrag direkt bei der jeweils zuständigen Pflegekasse stellen. Wichtig ist jedoch, dass ein Kostenvoranschlag mit vorgelegt wird. Ein Gutachter vom Medizinischen Dienst prüft anschließend die aktuelle Situation der pflegebedürftigen Person und schaut, ob die Umbaumaßnahmen wirklich notwenig sind um die derzeitige Pflegesituation zu verbessern.

Fördermöglichkeit zur Deckung der anfallenden Kosten

Seitens der KfW-Bank gibt es das Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“. Dieses Unterstützt den Umbau mit bis zu 10 % von den anfallenfandenen Kosten für eine barrierefreie Dusche. Einen Antrag dafür kann man online im KfW-Zuschussportal stellen. Dies sollte jedoch vor dem Beginn des Baus bzw. Umbaus passieren.