Skip to content

Pflegehilfsmittelverzeichnis: Diese Pflegehilfsmittel stecken hinter den Produktgruppen

Pflegehilfsmittelverzeichnis und dessen Produktgruppen

Das Pflegehilfsmittelverzeichnis wurde zusammengestellt von den Spitzenverbänden der Pflegekassen. Es beinhaltet die Pflegehilfsmittel, die ganz oder teils von den Pflegekassen bezahlt werden. Dazu behören Geräte und Gegenstände und Mittel, die Pflege im häuslichen Umfeld erleichtern sollen. Einige dieser Geräte, vor allem technische Pflegehilfsmittel, werden auch leihweise an die Pflegebedürftigen ausgehändigt. Die Pflegehilfsmittel der Produktgruppen 50 bis 53 werden leihweise überlassen oder für Betroffene bis unter 18 Jahren von der Pflegekasse bezahlt. Pflegebedürftige Erwachsene tragen einen Eigenanteil von 10 %, jedoch höchstens 25 € pro Hilfsmittel im Monat. Die Pflegehilfsmittel der Produktgruppe 54 werden gänzlich von der Pflegekasse übernommen. Das Pflegehilfsmittelverzeichnis enthält under anderem folgende Produktgruppen:

Produktgruppe 50 - Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege​

Die Produkte der Gruppe 50 gelten als Unterstützung im Alltag und vereinfachen die häusliche Pflege. Dazu gehören Pflegebetten und dessen Zubehör, Pflegebetttische, Sitzhilfen in jeglichen Formen, Rollstühle und Lagerkorrekturhilfen.

Produktgruppe 51 - Pflegehilfsmittel zur Körperpflege/Hygiene und zur Linderung von Beschwerden​

Zur Produktgruppe 51 zählen Produkte für die Hygiene im Bett, wie Inkontinenzmaterialien, Lagerungsrollen und Waschsysteme. Dabei unterscheidet man zwischen Kopf- und Ganzkörperwaschsystemen. Beide Formen werden jeweils durch eine Pflegeperson bei der pflegebedürftigen Person angewendet, nicht von dieser selbst. Außerdem sollen sie den Pflegebedürftigen von seinen Beschwerden entlasten.

Pflegehilfsmittel_angehörige

Produktgruppe 52 - Pflegehilfsmittel zur selbstständigeren Lebensführung/Mobilität

Die Pflegehilfsmittel der Produktgruppe 52 verhelfen der pflegebedürftigen Person zu einer stärkeren Selbstständigkeit. Dazu zählt das Hausnotrufsystem, welches in der häuslichen Pflege im eigenene Haushalt installiert werden kann. Dadurch wird bei Bedarf eine schnelle Hilfe gewährleistet.

Produktgruppe 53 - Pflegehilfsmittel zur Linderung von Beschwerden​

Die Produkte der Gruppe 53 tragen zu einer Linderung von körperlichen Beschwerden des Pflegebedürftigen bei, die sich auf verschiedene Wege bemerkbar machen können. Zu den Pflegehilfsmitteln dieser Produktgruppe zählt die Lagerungsrolle. Diese unterstützt den Betroffenen und soll durch die Stabilisierung der Liegeposition entlastend wirken.

Produktgruppe 54 - Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Die Produktgruppe enthält Pflegehilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind. Pflegebedürftige haben einen gesetzlichen Anspruch auf diese Pflegehilfsmittel im Wert von 40 € pro Monat, die die Pflege im häuslichen Alltag erleichtern soll. Bei diesen Pflegehilfsmitteln handelt es sich um Einmalprodukte, um eine höhere Hygiene zu gewährleisten. Zu den Produkten zählen Einmalhandschuhe, Schutzschürzen, Bettschutzeinlagen, Desinfektionsmittel und Mundschutze. Falls Mehrkosten entstehen, hat der Versicherte diese selbst zu tragen.