Skip to content

Verwandte Kategorien

Mobiler Notruf: Leistungen und Kosten

Was ist ein mobiler Notruf?

Ein mobiler Notruf ist nicht wie ein gewöhnliches Hausnotrufsystem an das eigene Haus gebunden. Wenn Senioren oder pflegebedürftige Personen gerne mal alleine draußen spazieren sind oder die Angehörigen dieser nicht ständig Zeit haben ist der mobile Notruf die ideale und beliebte Lösung. Dabei handelt es sich um einen mobilen Sender mit einem Knopf, der sowohl mit einem Mikrofon als auch mit einem Lautsprecher ausgestattet ist. Das handliche Gerät wird meist um das Handgelenk getragen oder ist mit einem weiteren Knopf verbunden, den die zu nutzenden Personen sich mit einem Band um den Hals hängen. Das Gerät funktioniert durch das Mobilfunknetz und so wird eine Nutzung auch von außerhalb des eigenen Hauses ermöglicht. Der mobile Notruf verleiht den nutzenden Personen mehr Flexibilität in ihrem Alltag und gibt ein ständiges Gefühl von Sicherheit.

Ablauf im Falle eines Notfalls

Mobiler Notruf

Falls beispielsweise eine pflegebedürftige Person sich in einem Notfall befindet muss diese lediglich den Knopf am mobilen Notrufsystem betätigen. Daraufhin wird direkt die Notrufzentrale kontaktiert. Aufgrund eines GPS-Sensors lässt sich die pflegebedürftige Person orten. Entweder schickt die Zentrale direkt ein Notdienst los und/oder kontaktiert einen Angehörigen. Dieser wurde bei der Installation des Gerätes bereits im System hinterlegt. So gewährt der mobile Notruf in jedem Fall eine schnelle Hilfeleistung.

Nachteile eines mobilen Notrufsystems

Neben den zahlreichen Vorteilen gibt es jedoch auch einige Nachteile eines mobilen Notrufsystems. Es gibt immer mal kleinere Gebiete, in denen der Empfang über das Mobilfunknetz nur sehr schwach oder gar nicht vorhanden ist. Außerdem sind die Geräte batteriebetrieben und diese können in einigen Fällen schnell entleeren. Aufgrund dessen ist es sehr empfehlenswert immer ein paar Eratzbatterien in der Handtasche dabei zu haben.

Ein weiterer negativer Punkt sind die Kosten des mobilen Notrufs. Da die Pflegekasse dieses noch nicht wie das Hausnotrufsystem als Hilfsmittel anerkennt, gibt es bei einem Pflegegrad keinen finanziellen Zuschuss. Die Kosten für den mobilen Notruf belaufen sich auf ca. 40 € pro Monat und die nutzende Person muss diesen Betrag folglich komplett selbst übernehmen.